Regionalbudget: Jetzt bewerben!

Den Jugendtreff verschönern? Das Vereinsgelände attraktiver machen? Für solche und ähnliche Kleinprojekte können Bürger, Gruppierungen und Vereine jetzt wieder Fördergelder beantragten.

Den Jugendtreff verschönern? Das Vereinsgelände attraktiver machen? Ein Büchlein über die Gemeinde schreiben? Für solche und ähnliche Kleinprojekte können Bürger, Gruppierungen und Vereine jetzt wieder Fördergelder beantragen. Die Gemeinde Kirchham, die in der ILE an Rott & Inn federführend beim Regionalbudget ist, hat vom Amt für Ländliche Entwicklung die offizielle Förderzusage für 2021 bekommen.

„Wir freuen uns sehr über diese 90.000 Euro vom Staat“, sagt Bürgermeister Anton Freudenstein. Auf diese Summe legen die elf ILE-Kommunen noch einmal 10.000 Euro drauf, so dass insgesamt ein Fördermitteltopf von 100.000 Euro zur Verfügung steht. Das Geld ist bis September aufzubrauchen. Einzelpersonen, Vereine und Institutionen sind aufgerufen, zeitnah ihre Ideen einzureichen. Die erste Abgabefrist endet am 10. Februar 2021, die zweite am 10. März 2021, die dritte am 7. Mai 2021, jeweils bei der Gemeinde Kirchham, Kirchplatz 3, 94148 Kirchham.

Förderfähig sind Projekte mit Kosten zwischen 500 und 20.000 Euro. Der maximale Förderbetrag für ein Projekt beträgt 80 Prozent, maximal jedoch 10.000 Euro. Eine Jury wird über die eingereichten Projektbeschreibungen beraten.

Auf dem Foto zu sehen ist die Vorstellung des Büchleins "Bsondere Fleckerl und Leut` in Neuburg und Neuhaus am Inn" mit Autorin Simone Kuhnt und den Bürgermeistern Anton Freudenstein, Wolfgang Lindmeier und Stefan Dorn, gefördert im Jahr 2020. Alles, was Sie zur Antragstellung 2021 wissen müssen, finden Sie hier.