Eine starkeGemeinschaftfür eine starke Region!

Aktuelles

Die ILE-Wanderkarte ist fertig!

Wanderschuhe schnüren, Rucksack packen und auf geht`s! Die 11 Kommunen präsentieren ihre schönsten Strecken.

2 Flüsse, 11 Städte und Gemeinden, 11 ausgewählte Wander-Wege und jede Menge Picknick-Plätze in der Natur, gemütliche Biergärten und kulturelle Schätze – das findet man in der einzigartigen Landschaft zwischen Rott & Inn. Mit einer Förderung aus dem Regionalbbudge der ILE an Rott & Inn  hat die Gemeinde Bad Füssing federführend für die ganze ILE eine wunderbar hilfreiche Erlebniswanderkarte erstellt. Sie liegt ab sofort in den Rathäusern auf und steht auch zum Download bereit.

Die inspirierende Broschüre stellt 11 erlebnisreiche Strecken für Wanderer, Nordic Walking-Freunde und Läufer vor. Für jede der 11 ILE-Kommunen ist eine Route dabei. Die Strecken sind zwischen 8 und 12 Kilometer lang, verlaufen ohne größere Steigungen auf Sandstraßen und Feldwegen. Sie sind für Familien und Senioren genauso geeignet wie für Sportive. Entlang der Strecken gewinnt man spannende Einblicke in die Vorzüge und Geschichte der jeweiligen Orte. Besonders sehenswert: die Wehrkirche und das Kirchenmuseum von Kößlarn, Schloss Neuburg mit der Landkreis-Galerie und die Einkaufsstadt Pocking mitsamt ihrem Naturfreibad und dem Römer-Aussichtsturm sowie der Neuburger Wald und das Naturschutzgebiet „Vornbacher Enge“ am Unteren Inn.

Die Koordination für die Kartenerstellung übernahm Gerhard Winklhofer von der Gemeinde Bad Füssing. "Die Erlebnis-Wanderkarte ergänzt das touristische Informationsangebot der ILE an Rott & Inn um ein weiteres Produkt, das für Urlauber und Einheimisch gleichermaßen nützlich ist", sagt Bad Füssings Bürgermeister Tobias Kurz. Hier geht`s zu den Erlebniswandertouren. 2019 wurde der gemeindeverbindende Saurüssel-Radweg ausgeschildert. Auch dazu gibt es anschauliches Kartenmaterial. Weitere informative und kurzweilige Veröffentlichungen sind die Büchlein  "Da schmeckt`s - Wirtshäuser und Selbstvermarkter in Neuhaus und Neuburg am Inn" (Neuhaus a. Inn, 2021) und "Schöne Fleckerl und b`sondere Leut` in Neuburg und Neuhaus am Inn" (Neuburg a. Inn, 2020). Gespannt sein dürfen alle Urlauber und Heimatfreunde auf das Schatzkästchenprojekt - eine Serie von Video-Clips, die heuer noch starten soll.

Imagefilm

Integrierte Ländliche Entwicklung an Rott & Inn

Im Dezember 2016 haben sich zehn Kommunen aus dem südlichen Landkreis Passau (Bad Füssing, Kirchham, Kößlarn, Malching, Pocking, Neuburg am Inn, Neuhaus am Inn, Rotthalmünster, Ruhstorf a.d. Rott und Tettenweis) zur Kooperation "Integrierte Ländliche Entwicklung ILE an Rott & Inn zusammengeschlossen." Geografisch verbunden sind sie durch die namensgebenden Flüsse Rott und Inn, beraten und gefördert werden sie vom Amt für Ländliche Entwicklung in Landau a.d. Isar.Gemeinsam treiben sie die Entwicklung in ihrer Region nachhaltig und zukunftsweisend voran. Grundlage ihres abgestimmten Handelns ist das "Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept" (ILEK), das Dr. Ursula Diepolder & Dieter Spörl im Jahr 2017 erstellt haben. Den Vorsitz der ILE hat seit Mai 2020 1. Bürgermeister Andreas Jakob aus Ruhstorf a.d. Rott, 2. Vorsitzender ist 1. Bürgermeister Willi Lindner aus Kößlarn. Im Dezember 2020 nahm die ILE die Stadt Bad Griesbach als elftes Mitglied auf. Die elf Bürgermeister und ihre Geschäftsführer treffen sich regelmäßig zu Beteiligtenversammlungen. Das Management hat die Regionalemanagerin Dr. Ursula Diepolder aus Hohenau (Schönbrunn am Lusen) übernommen. Erfahren Sie hier mehr über die wichtigsten Handlungsfelder.